Digitaler Zwilling [DZW]

Digitale Zwillinge, sollen den gesamten Lebenszyklus eines Produkts, Prozesses oder Geschäftsmodells abdecken und bilden somit die Grundlage für verbundene Produkte und Dienstleistungen.

Projektleitung:

Ing. Paul Fürli

Der Digitale Zwilling [DZW]

ist ein virtuelles Modell z.B. eines Prozesses, eines Produkts oder einer Dienstleistung, welches die reale und virtuelle Welt verbindet. Digitale Zwillinge verwenden reale Daten von installierten Sensoren, welche z.B. die Arbeitsbedingungen oder Position von Maschinen repräsentieren. Diese Kopplung der virtuellen und realen Welten ermöglicht die Analyse von Daten und die Überwachung von Systemen, z.B. Probleme verstehen und bearbeiten, bevor sie überhaupt auftreten, Ausfallzeiten vermeiden, neue Chancen entwickeln und mithilfe von Computersimulationen die Zukunft zu planen.

Digitale Zwillinge, sollen den gesamten Lebenszyklus eines Produkts, Prozesses oder Geschäftsmodells abdecken und bilden somit die Grundlage für verbundene Produkte und Dienstleistungen.

Ein digitaler Zwilling unterstützt alle Phasen des Lebenszyklus eines Objekts.
 
  • In der Design-Phase geht es um den Umgang mit komplexen Produktanforderungen, schnellen Entwicklungszyklen und strengen regulatorischen Anforderungen. Ein digitaler Zwilling hilft dabei, die Auswirkungen von verschiedenen Design-Alternativen zu erforschen und Simulationen und Tests durchzuführen, um sicherzustellen, dass die Produktdesigns die Anforderung erfüllen.

  • In der Erstellungs-Phase kann der Zwilling helfen, bessere Effizienz, Qualität und höheren Ertrag in der Erstellung zu erreichen.

  • In der Nutzungs-Phase kann ein digitaler Zwilling u. A. eingesetzt werden, um die Verfügbarkeit von Objekten (zB.: Maschinen) zu verbessern.

  • In der Recycling-Phase kann ein digitaler Zwilling z.B. für die Ersatzplanung oder der Eruierung von Upcycling-Potenzialen eingesetzt werden.

Darüber hinaus können mit einem digitalen Zwilling umfassende Analysen und Auswertungen hinsichtlich CO2-Bilanz (ökologischer Fußabdruck) über alle Lebensphasen erstellt und werden.